Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Weinlexikon von A bis Z


Wein-Lexikon Buchstabe F

Flétri

Flétri (auch FlétryWein), eine Art Beerenauslese aus dem Schweizer Kanton Wallis und der benachbarten italienischen Region Aosta-Tal. Die halbtrockene Version wird Mi-Flétri genannt.

Flor

Flor, eine aus dem Jerez stammende Hefe die auf leichteren Weinen in nicht ganz gefüllten Fässern eine 1-2cm dicken Haut bildet. Sie beeinflusst das Aroma des Weines entscheidend. Heute wird sie, auch in Übersee, für sherryähnliche Weine verwandt.

Flûte

Flûte, Bezeichnung für eine Flasche aus hellem Glas. Bedeutete ursprünglich Flöte.

Fogarina

Fogarina, Rotweinrebe aus der Emilia-Romagna

Fogoneu

Fogoneu, Rotweinrebe aus Mallorca. Ihr werden Ähnlichkeiten mit der französischen Gamay-Traube (Beaujolais) nachgesagt.

Folle Blanche

Folle Blanche, eine Rebe die einen einfachen und säurereichen Wein liefert. Die Folle Blanche wird in Frankreich viel angebaut.

Der starke Ertrag wird manchmal durch Mehltau und Schimmel gemindert. Die Rebe wird auch zu Destillieren verwendet, z.B. für den Armagnac.

Folle Noire

Die Rotwein-Rebe Folle Noire war früher in Südwest-Frankreich, z.B. Provence (Bellet) und Gaillac, weit verbreitet.

- Synonym für vier andere Rebsorten: Jurançon Noir, Negrette, Fuella Nera und Valdiguie. Heute ist sie für Vin de Pays zugelassen.