Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

WeinIntern Suche  
 

Die Weine Österreichs

Kostbare Weine im Hotel Oberforsthof in Alpendorf
Kostbare Weine im Hotel Oberforsthof in Alpendorf. Foto: Hans-Joachim Franzen

Das Weinland Österreich gliedert sich in vier Weinbauregionen: Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Wien. Diese werden schließlich in 16 Weinbaugebiete unterteilt.

Auf 10.400 ha wachsen die Reben meist auf Schwarzerde-, Sand- und Lößböden. Hier herrscht ein warmes Klima mit über 2000 Sonnenstunden im Jahr. Die regelmäßig auftretende Edelfäule begünstigt die Produktion von edelsüßen Weinen.

Im mit 18.000 ha größten Anbaugebiet dominieren Lehm-, Löß-, Urgestein- und Schwarzerdeböden. Das kontinentale Klima mit verleiht dem Grünen Veltliner ein besonders ausgeprägtes Aroma.

Auf 1900 ha wachsen Sauvignon Blanc, Welschriesling und Chardonnay (Morillon). Der Trauben wachsen auf Schiefer-, Sand-, Mergel- und Kalkböden. Das Klima ist mediterran.

 

Hüttenurlaub in Tirol und Südtirol bei www.huetten.org.