Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

Weinlexikon von A bis Z


Wein-Lexikon Buchstabe R

Rheinfront

Rheinfront, Name des berühmtesten Teils des Anbaugebietes Rheinhessen. Es erstreckt sich von Dienheim bis Nackenheim. Die bekanntesten Orte sind Nierstein und Oppenheim.

Rheingau

Der Rheingau ist bzw. war der Inbegriff des deutschen Weines. Hier wurde zum erstenmal (nach Rheingauer Meinung, es gibt andere Meinungen dazu..)

eine Spätlese geerntet. Die Weine des Rheingaus waren und sind weltbekannt Der Inbegriff der Rheingauer Spitzenweine ist der Riesling.(3.227 Hektar). Er wird auf etwa 80% der Rebfläche von etwa 3200ha angebaut, gefolgt vom Blauen Spätburgunder, 11% Spätburgunder und 3% Müller-Thurgau

Ein Riesling von einem der Spitzenweingüter des Rheingus ist sicherlich einer der besten Weine der Welt.

Rheinhessen

Rheinhessen ist das größte deutsche Weinanbaugebiet mit fast 26.000ha Anbaufläche. Das Anbaugebiet ist in die Bereiche Bingen, Nierstein und Wonnegau eingeteilt. Rebsorten die hohe Erträge bringen werden im Allgemeinen bevorzugt. Der Müller-Thurgau (gut 20%) der Silvaner (12%) und der Riesling (etwa 10%), sind die dominierenden Rebsorten. Außerdem werden noch viele Neuzüchtungen angebaut, obwohl auch hier der Anbau spürbar zurückgeht. Insgesamt gibt es nur drei Bereiche mit überdurchschnittlicher Qualität, einmal der "Rotweininsel" um Ingelheim, dem Gebiet um Bingen und der Rheinfront. Die Rieslingweine von der Rheinfront d.h. der Region zwischen Nierstein und Oppenheim, wenn sie von engagierten und fachkundigen Kellermeistern produziert werden, brauchen weder national noch international einen Vergleich zu scheuen.

Trotz der sehr unterschiedlichen Weine gibt es einen auf breiter Front vermarkteter Wein der trinkenswert ist: der Rheinhessen-Silvaner.

Er wird von vielen Winzern aus allen Teilen Rheinhessens, ohne Lagennamen auf dem Etikett als trockener, bekömmlicher Alltagswein angeboten.

Rhodos

Rhodos, griechische Insel und Herkunft einiger trockenen Rot-und Weißweine, z.B. Soleil und Chevalier de Rhodes von der Genossenschaft C.A.I.R.oder der Likörwein Muscat.

Ribolla

Ribolla, Rebe aus dem Friaul, die jetzt immer mehr Freunde findet. Als Barrique-Weine umstritten.

Rieslaner

Rieslaner, eine in Deutschland mit einigem Erfolg angebaute Rebsorte. In höheren Qualitäten bei engagierten Winzern feine, aromatische Weine.

Der Rieslaner ist eine Kreuzung aus Riesling und Sylvaner.

Riesling

Riesling, obwohl die Chardonnay-Rebe in den letzten Jahren bei vielen Weinfreaks im Vordergrund stand, gilt der Riesling doch bei vielen Experten als die edelste weiße Traube der Welt.

Der Riesling bringt in mittleren Jahren einen leichten angenehmen und anregenden Wein für den Alltag. Aber in guten Jahren einen harmonischen, eleganten, blumigen Wein mit einem Bukett welches an Pfirsich erinnert. In großen Jahren bringt er aus sehr guten Lagen absolute Spitzenweine die durch ihre elegante Säure bestechen und sehr lange lagerfähig sind.

Der Riesling wird in Spanien (Katalonien, Murcia, Somontano) und anderen Staaten der Erde nur im Experimentierstadium angebaut.

Synonyme sind Klingelberger, Gentile Aromantique, Rajnai (Ungarn), Graschevina.