Direkt zum Inhalt springen
wrackangeln

WeinIntern Suche  
 

Uruguay

In Uruguay gibt es fünf Anbaugebiete, aber wie in anderen Ländern auch ist der Name des Erzeugers der wichtigste Anhaltspunkt. Die typische Rebe für das Land ist die Tannat-Rebe die kräftige und robuste Weine hervorbringt. Heutzutage wird aber mehr und mehr Merlot oder andere "weichere" Rotweinreben angepflanzt. Hier das Beispiel eines Erzeugers:

 

Das Weingut "Viñedo de los Vientos" liegt 4 km vom Rio Plata entfernt und hat durch die Nähe zum Meer ein relativ ausgeglichenes Klima. Es wurde 1947 gegründet. In dem Jahr wurden auch die ersten Reben gepflanzt. Nach und nach wurde die Rebfläche bis auf 30 ha erweitert. Heute werden 17,5 ha bewirtschaftet, aber es sollen noch 7,5 ha dazukommen. Diese sollen mit Tannat bepflanzt werden. Die Böden sind teilweise kalkhaltig, teilweise sandig. Das Weingut hat 1988 angefangen alle Weinberge auf virusresistente Reben umzustellen. Es werden etwa 5000 Reben pro ha angebaut und zwar Ugni Blanc, Tannat, Gewürztraminer und Chardonnay aus Frankreich und Cabernet Sauvignon aus Südafrika.

 

Im 1988 aus Italien importierten Weinkeller stehen Edelstahltanks mit 200000 Liter Fassungsvermögen, zwei pneumatische Pressen mit einer Kapazität von jeweils 2200 Liter und verschiedene moderne Filter und Pumpen. Das Weingut ist bestrebt Weine höchster Qualität zu produzieren, deshalb werden die Weine entrappt und teilweise in französischer oder auch amerikanischen Eiche gelagert. In sechs Jahren soll die Hälfte der Weine in neuen Eichenfässern gelagert werden.